Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Aktuelles von Schloemer

Aktuelles

Schloemer-Kunden treffen Schutzengel

workshop_2018_start.jpg

In diesem Jahr stand der Schloemer-Workshop ganz im Zeichen der Schutzengel. Gemeinsam mit den Bekleidungsherstellern Engel und Sioen empfing Schloemer die Gäste in der passenden Location – der Event-Kirche in Dortmund. Dort konnten die Gäste des Workshops dann mehr über funktionelle Berufsbekleidung, Warnschutzkleidung und Störlichtbogenschutz erfahren. Obendrein brachten die Spezialisten etwas Licht in den Normen-Dschungel für Multinormschutzkleidung.

Schloemer Workshop 2018Berufsbekleidung muss heute sportlich und funktional sein

Es wird immer wichtiger, dass moderne Berufsbekleidung nicht nur strapazierfähig und robust ist. Sie muss zudem flexibel und bequem sein und trotzdem alles mitmachen. „Kunden wünschen sich ebenso eine bequeme Passform, maximale Bewegungsfreiheit und ein attraktives Erscheinungsbild“, berichtet Denis Böhm, verantwortlich für Berufsbekleidung bei Schloemer. Erfüllt die Kleidung diese Anforderung, dann wird sie auch gerne getragen.

Dass Berufsbekleidung diesen Anforderungen entsprechen kann, präsentierte Engel mit den beiden Kollektionen X-TREME und CARGO. Zwei Serien, die für eine hervorragende Passform, maximale Bewegungsfreiheit stehen und extrem belastbar sind.

Engel auf dem Workshop 2018Bei beiden Kollektionen wird mechanischer Stretch verwendet, erläuterte Sören Boysen, Gebietsleiter von Engel. Dieser Stretch-Anteil verleiht der Kleidung eine einzigartige Elastizität und sorgt dafür, dass die Hose auch beim langen Sitzen, Hinknien oder beim Erklimmen der Leiter dort sitzt, wo sie sitzen soll. Dabei sind beide Kollektionen modisch in einem ansprechenden Design geschnitten. Eingearbeitete Reflexstreifen steigern die Sicherheit. „Dies wird auch in Bereichen, in denen Warnschutz nicht zur Anforderung der Berufsbekleidung gehört, immer mehr geschätzt“, bestätigt Denis Böhm. Reflexstreifen an den Beinrückseiten, in schrägen Linien, Signalfarben und als Paspeln erhöhen die Sichtbarkeit des Trägers und wirken zugleich als modischer Akzent.

Hier lesen Sie mehr über die neue Kollektion CARGO von Engel.

Models präsentieren Arbeits-Auch die Warnschutzprodukte nach EN ISO 20471, die Engel auf dem Workshop präsentierte, sorgen für mehr Sicherheit. Bei Arbeiten an Straßen, Gleisen oder Baustellen sorgen die reflektierenden Materialien der Serie SAFETY bei Tageslicht, im Scheinwerferlicht und im Dunkeln für die notwendige Sichtbarkeit.

Berufsbekleidung im Praxistest

Soviel zur Theorie. Damit die Kunden sich direkt von der Flexibilität der vorgestellten Berufsbekleidung überzeugen konnten, hatte Schloemer die Breakdance-Gruppe „Last Action Heroes“ eingeladen. Der amtierende „Deutsche Meister im Breakdance“ stellte die Berufsbekleidung mit sportlichen Breakdance-Figuren auf eine harte Probe. Selbst beim Airtrack, bei dem sich der Breakdancer ohne Bodenkontakt der Hände auf dem Kopf dreht, hielt die Kleidung stand. Zwar lagen die Haare nicht mehr so wie vor der Tanzeinlage, aber die Hosen der sechs Tänzer saßen wie angegossen.

Arbeitsbekleidung im Breakdance-HärtetestTransparenz im Normen-Dschungel

Als Spezialist für professionelle Schutzkleidung informierte Sioen über innovative Lösungen aus diesem Bereich. Der Schwerpunkt lag bei Multinorm- und Störlichtbogenbekleidung. Grundsätzliche Anforderungen an Schutzkleidung wurden erläutert und eine Übersicht zur Zuordnung und Differenzierung der Normen gegeben. Mittels Videovorführung veranschaulichten die Spezialisten von Sioen den Gästen die Störlichtbogenprüfung nach IEC 61482-2 für Schutzkleidung sowie die Gefahren, die mit einem Störlichtbogen einhergehen. Die Darstellung zeigte deutlich, wie wichtig es ist, die richtige Schutzkleidung unter Berücksichtigung der erforderlichen Norm auszuwählen. Das richtige Produkt kann Leben retten.

Sioen auf dem Schloemer-WorkshopGut kombiniert

Sioen bietet eine umfassende Kollektion zum Störlichtbogenschutz an. Angefangen bei der Bodywear, über Arbeitsbekleidung bis hin zur Regenbekleidung. All diese Produkte können miteinander kombiniert werden. „Gerade durch diese Kombinationsmöglichkeiten lassen sich verschiedene Schutzklassen zum Störlichtbogenschutz erzielen“, erläuterte Michael Boosten, Gebietsleiter von Sioen. „Werden zwei Bekleidungsteile der Klasse 1 (Schutzleistung 4 kA pro 0,5 sec) übereinander getragen, kann man durch diese Kombination eine Erhöhung zur Klasse 2 (Schutzleistung 7 kA pro 0,5 sec) erreichen.“

Mehr zur Multinormschutzkleidung von Sioen finden Sie hier.

Störlichtschutz-SchutzklassenArbeits- und Schutzkleidung im Full-Service

Nach dem fachlichen Teil standen alle Spezialisten auf der Ausstellungsfläche zum persönlichen Gespräch bereit. Dort konnten die Besucher die zuvor vorgestellte Bekleidung unter die Lupe nehmen und noch offenen Fragen klären. Und auch den Stand eines Wäscherei-Dienstleisters besuchen, mit dem Schloemer den Full-Service im Bereich der Arbeits- und Schutzkleidung vervollständigt. Als professioneller Ansprechpartner betreut die Wäscherei Schloemer-Kunden bei der Pflege ihrer Kleidung. Ein Service, der großen Anklang findet, da er zum einen Entlastung schafft und zugleich wirtschaftlich attraktiv ist.

Workshop-AusstellungsflächeSie wollen mehr über Berufsbekleidung oder Schutzkleidung erfahren? Dann wenden Sie sich an unsere Spezialisten fürBerufsbekleidung: Herr Denis Böhm, Tel. 02361 5805-491, boehm@schloemer24.deSchutzkleidung: Frau Silvia Schmidt, Tel. 02361 5805-30, s.schmidt@schloemer24.de